Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Greencastle, die im Segment "Öl & Gas Exploration & Produktion" geführt wird. Die Aktie schloss den Handel am 11.01.2019 an ihrer Heimatbörse Venture mit 0,06 CAD.

In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Greencastle auf Basis von insgesamt 6 Bewertungskriterien eingeschätzt. Sämtliche Einzelkriterien führen zu einer Einstufung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus errechnet sich in der abschließenden Gesamtbetrachtung eine generelle Einstufung der Aktie.

1. Fundamental: Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 0,05. Das bedeutet, für jeden Euro Gewinn von Greencastle zahlt die Börse 0,05 Euro. Dies sind 100 Prozent weniger als für vergleichbare Werte in der Branche gezahlt werden. Im Bereich "Öl Gas & Kraftstoffverbrauch" liegt der durchschnittliche Wert momentan bei 69,49. Aus diesem Grund ist der Titel unterbewertet und wird daher auf Grundlage des KGV als "Buy" eingestuft.

2. Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Greencastle im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich negative Meinungen veröffentlicht. Zudem beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den negativen Themen rund um Greencastle. Dieser Umstand löst insgesamt eine "Sell"-Bewertung aus. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung "Sell".

3. Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Energie") liegt Greencastle mit einer Rendite von -42,11 Prozent mehr als 49 Prozent darunter. Die "Öl Gas & Kraftstoffverbrauch"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 6,46 Prozent. Auch hier liegt Greencastle mit 48,57 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem "Sell"-Rating in dieser Kategorie.