Home Blog Page 161

New Universe Environmental: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

New Universe Environmental weist am 27.01.2020, 18:43 Uhr einen Kurs von 0.23 HKD an der Börse Hong Kong auf. Das Unternehmen wird unter "Umwelt- und Facility Services" geführt.

Wie New Universe Environmental derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse. Dabei haben wir 7 Kategorien ausgewählt, die jeweils zum Ergebnis "Buy", "Hold" oder "Sell" führen. Diese Ergebnisse werden schlussendlich zum Gesamtergebnis konsolidiert.

1. Fundamental: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine wichtige Kennzahl zur Beurteilung der Ertragskraft und -entwicklung eines Unternehmens im Vergleich zu einem oder mehreren anderen. Bei New Universe Environmental beträgt das aktuelle KGV 20,21. Vergleichbare Unternehmen aus der Branche "Kommerzielle Dienstleistungen & Supplies" haben im Durchschnitt ein KGV von 404,24. New Universe Environmental ist aus fundamentalen Gesichtspunkten damit Stand heute unterbewertet. Die Aktie erhält von der Redaktion in dieser Kategorie daher eine "Buy"-Einschätzung.

2. Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der New Universe Environmental-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 0,31 HKD mit dem aktuellen Kurs (0,25 HKD), ergibt sich eine Abweichung von -19,35 Prozent. Die Aktie erhält damit eine "Sell"-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Für diesen Wert (0,26 HKD) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (-3,85 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der New Universe Environmental-Aktie, und zwar ein "Hold"-Rating. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein "Hold"-Rating.

3. Sentiment und Buzz: Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes Bild: Während des vergangenen Monats gab es keine bedeutende Tendenz in der Stimmungslage der Anleger. Daher bewerten wir diesen Punkt mit "Hold". Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung erfährt. Die Anleger diskutierten nicht bedeutend mehr oder weniger als sonst über das Unternehmen. Dies führt zu einem "Hold"-Rating. Damit erhält die New Universe Environmental-Aktie ein "Hold"-Rating.

Invesco Municipal Income Opportunities Trust: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

An der Börse notiert die Aktie Invesco Municipal Income Opportunities Trust am 27.01.2020, 18:43 Uhr, mit dem Kurs von 8.07 USD.

Unsere Analysten haben Invesco Municipal Income Opportunities Trust nach 4 Kriterien bewertet. Dabei definiert jedes Kriterium eine "Buy", "Hold" oder "Sell"-Einschätzung. Die Gesamteinschätzung resultiert aus den Einzelergebnissen dieser Analyse.

1. Technische Analyse: Auf Basis des gleitenden Durchschnittskurses ist die Invesco Municipal Income Opportunities Trust derzeit ein "Hold". Denn der GD200 des Wertes verläuft in Höhe von 7,76 USD, womit der Kurs der Aktie (8,08 USD) um +4,12 Prozent über diesem Trendsignal verläuft. Dies entspricht der Einstufung als "Hold". Auf Basis der vergangenen 50 Tage ergibt sich ein gleitender Durchschnittskurs (GD50) von 7,86 USD. Dies wiederum entspricht aus Sicht des Aktienkurses selbst einer Abweichung von +2,8 Prozent. Damit ist die Aktie in diesem Zeitraum ein "Hold"-Wert. Insgesamt entspricht dies dem Rating "Hold".

2. Anleger: Invesco Municipal Income Opportunities Trust wurde in den vergangenen zwei Wochen von den überwiegend privaten Nutzern in sozialen Medien als neutral bewertet. Zu diesem Schluss kommt unsere Redaktion bei der Auswertung der diversen Kommentare und Wortmeldungen, die sich in den beiden vergangenen Wochen mit diesem Wert befasst haben. Es wurden in den vergangenen Tagen überwiegend neutrale Themen rund um den Wert angesprochen. Zusammengefasst sind wir der Auffassung, die Anleger-Stimmung auf dieser Ebene erlaubt daher die Einstufung "Hold". Deshalb erzeugt die Messung der Anleger-Stimmung insgesamt eine "Hold"-Einstufung.

3. Sentiment und Buzz: Invesco Municipal Income Opportunities Trust lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. Konkret: Die Aktie hat dabei eine durchschnittliche Aktivität aufgewiesen. Dies deutet auf eine mittlere Diskussionsintensität hin und erfordert eine "Hold"-Einstufung. Die Rate der Stimmungsänderung erfuhr in diesem Zeitraum kaum Änderungen, was eine Einschätzung als "Hold"-Wert entspricht. In der Gesamtbewertung ergibt sich damit für Invesco Municipal Income Opportunities Trust in diesem Punkt die Einstufung: "Hold".

High Liner Foods: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

Am 27.01.2020, 18:40 Uhr notiert die Aktie High Liner Foods an ihrem Heimatmarkt Toronto mit dem Kurs von 8.18 CAD. Das Unternehmen gehört zum Segment "Verpackte Lebensmittel und Fleisch".

Die Aussichten für High Liner Foods haben wir anhand 8 bedeutender Kategorien analysiert. Für jede Kategorie erhält die Aktie eine Teilbewertung. Die Ergebnisse führen in einer Gesamtbetrachtung zur Einstufung als "Buy", "Hold" bzw. "Sell".

1. Sentiment und Buzz: Während der letzten Wochen war keine eindeutige Veränderung in der Kommunikation über High Liner Foods in Social Media zu beobachten. Es gab keine grundlegende Verschiebung hin zu übermäßig positiven oder negativen Diskussionen. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine "Hold"-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen dafür, ob das Unternehmen aktuell viel oder wenig im Fokus der Anleger steht. Über High Liner Foods wurde unwesentlich mehr oder weniger diskutiert als normal. Dies führt zu einem "Hold"-Rating. Insgesamt bekommt die Aktie dadurch ein "Hold"-Rating.

2. Fundamental: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine wichtige Kennzahl zur Beurteilung der Ertragskraft und -entwicklung eines Unternehmens im Vergleich zu einem oder mehreren anderen. Bei High Liner Foods beträgt das aktuelle KGV 13,81. Vergleichbare Unternehmen aus der Branche "Nahrungsmittel" haben im Durchschnitt ein KGV von 155,76. High Liner Foods ist aus fundamentalen Gesichtspunkten damit Stand heute unterbewertet. Die Aktie erhält von der Redaktion in dieser Kategorie daher eine "Buy"-Einschätzung.

3. Analysteneinschätzung: Analysten haben in den zurückliegenden 12 Monaten für die High Liner Foods 0 mal die Einschätzung buy, 2 mal die Einschätzung Hold sowie 0 mal das Rating Sell vergeben. Langfristig erhält der Titel damit von institutioneller Seite aus das Rating "Hold". Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu High Liner Foods vor. Schließlich beschäftigen sich die Analysten auch mit dem aktuellen Kurs von 8,23 CAD. Auf dieser Basis erwarten sie eine Entwicklung von 21,51 Prozent und erzeugen ein mittleres Kursziel bei 10 CAD. Diese Entwicklung betrachten wir als "Buy"-Einschätzung. Insofern ergibt sich insgesamt für die Bewertung durch institutionelle Analysten die Stufe "Buy".

Citic Securities: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

An der Börse Shanghai notiert die Aktie Citic Securities am 27.01.2020, 07:59 Uhr, mit dem Kurs von 23.92 CNH. Die Aktie der Citic Securities wird dem Segment "Investment Banking & Brokerage" zugeordnet.

Citic Securities haben wir in einer hausinternen Analyse nach den 7 bedeutendsten Faktoren auf Basis der aktuellen Daten bewertet. Daraus resultiert jeweils eine Bewertung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Diese 7 unterschiedlichen Einzelfaktoren führen dann zu einer konsolidierten Gesamteinschätzung der Aussichten für die Aktie.

1. Technische Analyse: Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Citic Securities-Aktie ein Durchschnitt von 22,63 CNH für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 23,91 CNH (+5,66 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine "Buy"-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Für diesen Wert (23,57 CNH) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+1,44 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Citic Securities-Aktie, und zwar ein "Hold"-Rating. Citic Securities erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine "Buy"-Bewertung.

2. Fundamental: Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Citic Securities liegt bei einem Wert von 19,45. Die Aktie liegt damit im Vergleich zu Werten aus der Branche "Kapitalmärkte" (KGV von 0) auf ähnlichem Niveau wie der Durschschnitt (ca. 0 Prozent). Aus Sicht fundamentaler Kriterien ist Citic Securities damit weder unterbewertet noch überbewertet und erhält folglich eine "Hold"-Bewertung auf dieser Stufe.

3. Dividende: Das Verhältnis zwischen Dividende und Aktienkurs beträgt bei Citic Securities aktuell 1,46. Damit ergibt sich eine negative Differenz von -3,6 Prozent zum Durchschnitt vergleichbarer Unternehmen aus der Branche "Kapitalmärkte". Citic Securities bekommt für diese Dividendenpolitik von unseren Analysten heute deshalb eine "Sell"-Bewertung.

Stuart Olson: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

Stuart Olson, ein Unternehmen aus dem Markt "Bauwesen", notiert aktuell (Stand 18:34 Uhr) mit 2.1 CAD sehr deutlich im Minus (-2.17 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Toronto.

Diese Aktie haben wir in 8 Punkten analysiert und mit der Einschätzung "Buy", "Hold" bzw. "Sell" versehen. Am Ende der Analyse finden Sie die daraus resultierende Gesamtbewertung.

1. Analysteneinschätzung: Von insgesamt 3 Analystenbewertungen aus den vergangenen zwölf Monaten für die Stuart Olson-Aktie sind 0 Einstufungen "Buy", 1 "Hold" und 2 "Sell". Das bedeutet im Durchschnitt ein "Sell"-Rating für das Wertpapier. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Stuart Olson vor. Aus den abgegebenen Kurszielen errechnet sich ein Durchschnitt von 1,58 CAD. Das bedeutet, dass die Aktie vom letzten Schlusskurs (2,15 CAD) ausgehend um -26,36 Prozent fallen könnte. Die sich daraus ableitende Empfehlung ist "Sell". Zusammengefasst erhält Stuart Olson von den Analysten somit ein "Hold"-Rating.

2. Anleger: Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen überwiegend positiv. An vier Tagen zeigte das Stimmungsbarometer auf grün, negative Diskussionen konnten nicht aufgezeichnet werden. Größtenteils neutral eingestellt waren die Anleger an insgesamt zwei Tagen. In den vergangenen ein bis zwei Tagen unterhielten sich die Anleger weder über positive noch über negative Themen in Bezug auf das Unternehmen Stuart Olson. Als Resultat bewertet die Redaktion die Aktie mit einem "Buy". Zusammengefasst ergibt sich dadurch für das Anleger-Sentiment eine "Buy"-Einschätzung.

3. Relative Strength Index: Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der Stuart Olson ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die Stuart Olson-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von 21,88, was eine "Buy"-Empfehlung nach sich zieht, sowie ein Wert für den RSI25 von 27,44, der für diesen Zeitraum eine "Buy"-Einstufung bedingt. Daraus resultiert das Gesamtranking "Buy" auf der Ebene des Relative Strength Indikators.

First Trust Managed Municipal ETF: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

An derBörse notiert First Trust Managed Municipal ETF per 27.01.2020, 18:40 Uhr bei 56.36 USD.

Auf Basis von insgesamt 4 Bewertungskriterien haben wir eine Einschätzung zum aktuellen Niveau für First Trust Managed Municipal ETF entwickelt. Auf jeder Stufe erhält das Unternehmen die Bewertung "Buy", "Hold" bzw. "Sell". Daraus resultiert in einer abschließenden Gewichtung die Gesamtnote.

1. Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der First Trust Managed Municipal ETF verläuft aktuell bei 55,21 USD. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Hold", insofern der Aktienkurs selbst bei 56,23 USD aus dem Handel ging und damit einen Abstand von +1,85 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 55,62 USD angenommen. Dies wiederum entspricht für die First Trust Managed Municipal ETF-Aktie der aktuellen Differenz von +1,1 Prozent und damit einem "Hold"-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach "Hold".

2. Relative Strength Index: Der Relative Strength Index (kurz: RSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die First Trust Managed Municipal ETF-Aktie hat einen Wert von 30,77. Auf dieser Basis ist die Aktie damit weder überkauft noch -verkauft und erhält eine "Hold"-Bewertung. Wir vergleichen den 7-Tage-RSI nun mit dem Wert des RSI auf 25-Tage Basis (20,34). Im Gegensatz zum RSI der letzten 7 Handelstage ist First Trust Managed Municipal ETF auf dieser Basis überverkauft. Die somit abweichende Bewertung der Aktie für den 25-Tage-RSI ist daher ein "Buy"-Rating. In Summe ergibt sich daher nach RSI-Bewertung ein "Buy"-Rating für First Trust Managed Municipal ETF.

3. Sentiment und Buzz: First Trust Managed Municipal ETF lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. Konkret: Die Aktie hat dabei die übliche Aktivität im Netz hervorgebracht. Dies deutet auf eine mittlere Diskussionsintensität hin und erfordert eine "Hold"-Einstufung. Die Rate der Stimmungsänderung zeigt indes kaum Änderungen, was eine Einschätzung als "Hold"-Wert entspricht. In der Gesamtbewertung ergibt sich damit für First Trust Managed Municipal ETF in diesem Punkt die Einstufung: "Hold".

Beijing Chieftain Control Engineering: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

Beijing Chieftain Control Engineering, ein Unternehmen aus dem Markt "Industriemaschinen", notiert aktuell (Stand 07:59 Uhr) mit 7.77 CNY nahezu unverändert (-0.04 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Shenzhen.

Nach einem bewährten Schema haben wir Beijing Chieftain Control Engineering auf dem aktuellen Niveau bewertet. Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 7 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung "Buy", "Hold" oder "Sell" versehen werden. Daraus resultiert im letzten Schritt eine Gesamtbewertung.

1. Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Beijing Chieftain Control Engineering wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An sechs Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an einem Tag die negative Kommunikation überwog. Aktuell, während der vergangenen ein, zwei Tage, sind es ebenfalls vor allem positive Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine "Buy"-Einschätzung. Dadurch erhält Beijing Chieftain Control Engineering auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine "Buy"-Bewertung.

2. Fundamental: Die Aktie von Beijing Chieftain Control Engineering gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. Denn: Das KGV liegt mit 21,92 insgesamt 70 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment "Maschinen", der 71,96 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung "Buy".

3. Dividende: Mit einer Dividendenrendite von 0,37 Prozent liegt Beijing Chieftain Control Engineering 1,75 Prozent unter dem Branchendurchschnitt. Die Branche "Maschinen" besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 2,12. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich eher ein unrentables Investment und erhält von der Redaktion eine "Sell"-Bewertung.

CPH Chemie & Papier: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

Per 27.01.2020, 18:39 Uhr wird für die Aktie CPH Chemie & Papier am Heimatmarkt SIX Swiss Ex der Kurs von 78.87 CHF angezeigt. Das Papier zählt zur Branche "Papierprodukte".

Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir CPH Chemie & Papier einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen. Daraus resultieren Einschätzungen danach, ob CPH Chemie & Papier jeweils als "Buy", "Hold" bzw. "Sell" zu klassifizieren ist. Eine abschließende Konsolidierung dieser Einschätzungen ergibt die Gesamtbewertung.

1. Anleger: Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben CPH Chemie & Papier auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde neutral gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um CPH Chemie & Papier in den vergangenen Tagen vor allem neutrale Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung "Hold". Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass CPH Chemie & Papier hinsichtlich der Stimmung als "Hold" eingestuft werden muss.

2. Technische Analyse: Die CPH Chemie & Papier ist mit einem Kurs von 79 CHF inzwischen +0,42 Prozent vom gleitenden Durchschnitt der zurückliegenden 50 Tage, dem GD50, entfernt. Dies führt zur kurzfristigen Einschätzung "Hold". Auf Basis der vergangenen 200 Tage hingegen lautet die Einstufung "Hold", da die Distanz zum GD200 sich auf -3,03 Prozent beläuft. Insofern schätzen wir die Aktie aus charttechnischer Sicht für die beiden Zeiträume insgesamt als "Hold" ein.

3. Dividende: CPH Chemie & Papier hat mit einer Dividendenrendite von 1,65 Prozent momentan einen niedrigeren Wert als der Branchendurchschnitt (2.68%). Die Differenz zu vergleichbaren Werten aus der "Papier & Forstprodukte"-Branche beträgt -1,03. Aufgrund dieser Konstellation erhält die CPH Chemie & Papier-Aktie in dieser Kategorie eine "Sell"-Bewertung.

One World Ventures: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

One World Ventures weist am 27.01.2020, 18:38 Uhr einen Kurs von 0.1 USD an der Börse auf. Das Unternehmen wird unter "Telekommunikationsdienste" geführt.

One World Ventures haben wir in einer hausinternen Analyse nach den 4 bedeutendsten Faktoren auf Basis der aktuellen Daten bewertet. Daraus resultiert jeweils eine Bewertung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Diese 4 unterschiedlichen Einzelfaktoren führen dann zu einer konsolidierten Gesamteinschätzung der Aussichten für die Aktie.

1. Relative Strength Index: Die technische Analyse betrachtet für Aktien auch das Verhältnis der Aufwärtsbewegungen und der Abwärtsbewegungen eines Kurses im Zeitablauf und zeichnet dies für einen Zeitraum von 7 Tagen im Relative Strength-Index auf. Anhand dieses sogenannten RSI ist die One World Ventures aktuell mit dem Wert 61,54 weder überkauft noch -verkauft. Daher gilt für dieses Signal die Einstufung "Hold". Wird die relative Bewegung auf 25 Tage ausgedehnt (RSI25), ergibt sich für die Aktie ein Wert von 49,48. Dies gilt als Signal dafür, dass der Titel als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Dementsprechend lautet die Einstufung auf dieser Basis "Hold". Insgesamt resuliert daraus für die RSI die Einstufung "Hold".

2. Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der One World Ventures verläuft aktuell bei 0,14 USD. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Sell", insofern der Aktienkurs selbst bei 0,1 USD aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -28,57 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 0,12 USD angenommen. Dies wiederum entspricht für die One World Ventures-Aktie der aktuellen Differenz von -16,67 Prozent und damit einem "Sell"-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach "Sell".

3. Anleger: One World Ventures wurde in den vergangenen zwei Wochen von den überwiegend privaten Nutzern in sozialen Medien als eher neutral bewertet. Zu diesem Schluss kommt unsere Redaktion bei der Auswertung der diversen Kommentare und Wortmeldungen, die sich in den beiden vergangenen Wochen mit diesem Wert befasst haben. Es wurden in den vergangenen Tagen überwiegend neutrale Themen rund um den Wert angesprochen. Zusammengefasst sind wir der Auffassung, die Anleger-Stimmung auf dieser Ebene erlaubt daher die Einstufung "Hold". Deshalb erzeugt die Messung der Anleger-Stimmung insgesamt eine "Hold"-Einstufung.

Dynamics: Aktienanalyse vom 27.01.2020

0

Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Dynamics, die im Segment "Auto Teile und Ausrüstung" geführt wird. Die Aktie notiert im Handel am 27.01.2020, 18:38 Uhr, an ihrer Heimatbörse London mit 2253.33 GBP.

Unser Analystenteam hat Dynamics auf Basis dieser Bewertung am Markt einer Analyse zugeführt. Insgesamt 8 Faktoren führen zu den einzelnen Einschätzungen als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus wird im letzten Schritt eine Gesamteinschätzung ermittelt.

1. Sentiment und Buzz: Dynamics lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. Konkret: Die Aktie hat dabei die übliche Aktivität im Netz hervorgebracht. Dies deutet auf eine mittlere Diskussionsintensität hin und erfordert eine "Hold"-Einstufung. Die Rate der Stimmungsänderung weist unserer Messung nach kaum Änderungen auf, was eine Einschätzung als "Hold"-Wert entspricht. In der Gesamtbewertung ergibt sich damit für Dynamics in diesem Punkt die Einstufung: "Hold".

2. Analysteneinschätzung: Dynamics erhielt in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 2 Analystenbewertungen.Die durchschnittliche Bewertung des Wertpapiers ist dabei "Buy" und setzt sich aus 2 "Buy"-, 0 "Hold"- und 0 "Sell"-Meinungen zusammen. Der Blick auf den zurückliegenden Monat verrät. 1 Buy, 0 Hold- und 0 Sell-Empfehlungen liegen aus der jüngsten Zeit vor. Damit gilt die Aktie kurzfristig aus institutioneller Sicht als "Buy"-Titel. Aufgrund des Durchschnitts der Kursprognose von (2800 GBP für das Wertpapier ergibt sich ein Aufwärtspotential von 24,44 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 2250 GBP), folgt man der Meinung der Analysten. Dies stellt also eine "Buy"-Empfehlung dar. Dynamics erhält für diesen Abschnitt in Summe damit eine "Buy"-Bewertung.

3. Technische Analyse: Eine Betrachtung der charttechnischen Entwicklung einer Aktie mithilfe des gleitenden Durchschnitts kann dazu genutzt werden, den aktuellen Trend des Wertpapiers zu ermitteln. Schauen wir uns den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Dynamics-Aktie aus den letzten 200 Handelstagen an. Dieser Wert beträgt aktuell 2392,21 GBP. Damit liegt der letzte Schlusskurs (2250 GBP) deutlich darunter (Unterschied -5,94 Prozent). Wir bewerten die Aktie auf dieser Basis damit als "Sell" Wie sieht diese Rechnung aus, wenn man den gleitenden Durchschnitt auf Basis der letzten 50 Handelstage bestimmt? Dieser beträgt aktuell 2292,3 GBP, daher liegt der letzte Schlusskurs auf ähnlicher Höhe (-1,85 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für Dynamics ergibt, die Aktie erhält eine "Hold"-Bewertung. Die Dynamics-Aktie wird für die einfache Charttechnik in Summe somit mit einem "Hold"-Rating versehen.