Home Blog Page 4515

First AlphaDEX: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

First AlphaDEX weist am 04.02.2019, 17:06 Uhr einen Kurs von 24,9 USD an der Börse NYSE Arca auf.

In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses First AlphaDEX auf Basis von insgesamt 4 Bewertungskriterien eingeschätzt. Sämtliche Einzelkriterien führen zu einer Einstufung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus errechnet sich in der abschließenden Gesamtbetrachtung eine generelle Einstufung der Aktie.

1. Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über First AlphaDEX wurde in den letzten zwei Wochen eher neutral diskutiert. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. In den vergangenen ein, zwei Tagen gibt es keine besonders positiven oder negativen Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine "Hold"-Einschätzung. Dadurch erhält First AlphaDEX auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine "Hold"-Bewertung.

2. Relative Strength Index: Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier "überkauft" oder "überverkauft" ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die First AlphaDEX-Aktie: der Wert beträgt aktuell 11,7. Demzufolge ist das Wertpapier überverkauft, wir vergeben somit ein "Buy"-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Auch hier ist First AlphaDEX überverkauft (Wert: 14,04), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein "Buy"-Rating. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu First AlphaDEX damit ein "Buy"-Rating.

3. Sentiment und Buzz: Zu den weichen Faktoren bei der Einschätzung einer Aktie zählt auch die langfristige Beobachtung der Kommunikation im Netz. Unter diesem Gesichtspunkt hat die Aktie von First AlphaDEX für die vergangenen Monate folgendes Bild abgegeben: Die Diskussionsintensität, die sich vor allem durch die Häufigkeit der Wortbeiträge zeigt, hat dabei eine durchschnittliche Aktivität aufgewiesen. Daher erhält First AlphaDEX für diesen Faktor die Einschätzung "Hold". Die sogenannte Rate der Stimmungsänderung blieb gering, es ließen sich kaum Änderungen identifizieren. Dies ist gleichbedeutend mit einer "Hold"-Einstufung. Damit ist First AlphaDEX insgesamt ein "Hold"-Wert.

Guangdong Songfa Ceramics: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

Guangdong Songfa Ceramics, ein Unternehmen aus dem Markt "Haushaltswaren & Spezialitäten", notiert aktuell (Stand 01:00 Uhr) mit 17,34 CNY im Minus (-0.93 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Shanghai.

Nach einem bewährten Schema haben wir Guangdong Songfa Ceramics auf dem aktuellen Niveau bewertet. Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 7 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung "Buy", "Hold" oder "Sell" versehen werden. Daraus resultiert im letzten Schritt eine Gesamtbewertung.

1. Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Guangdong Songfa Ceramics-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 16,22 CNY mit dem aktuellen Kurs (17,5 CNY), ergibt sich eine Abweichung von +7,89 Prozent. Die Aktie erhält damit eine "Buy"-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Für diesen Wert (17,36 CNY) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+0,81 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Guangdong Songfa Ceramics-Aktie, und zwar ein "Hold"-Rating. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein "Buy"-Rating.

2. Dividende: Das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs wird üblicherweise als Dividendenrendite angegeben. Der Wert kann börsentäglichen Schwankungen unterliegen und ist somit eine sich dynamische verändernde Kennzahl. Guangdong Songfa Ceramics liegt mit einer Dividendenrendite von 0,65 Prozent aktuell unter dem Branchendurchschnitt. Die "Haushalts-Gebrauchsgüter"-Branche hat einen Wert von 28,71, wodurch sich eine Differenz von -28,06 Prozent zur Guangdong Songfa Ceramics-Aktie ergibt. Auf der Basis dieses Resultats bekommt die Aktie von der Redaktion eine "Sell"-Einschätzung für ihre Dividendenpolitik.

3. Anleger: Die Anleger-Stimmung bei Guangdong Songfa Ceramics in den Diskussionsforen und Meinungsspalten der sozialen Medien ist insgesamt neutral. Dies zeigt sich in den Äußerungen und Meinungen der vergangenen beiden Wochen, die wir für Sie ausgewertet haben, um einen weiteren Bewertungsfaktor für die Aktie zu gewinnen. Dabei zeigte sich, dass in den vergangenen Tagen insbesondere negative Themen bei den Diskussionen im Mittelpunkt standen, womit der Titel insgesamt die Einschätzung "Hold" erhält. Damit errechnet sich unserer Einschätzung nach zum Punkt Anleger-Stimmung insgesamt ein "Hold".

VelocityShares Long Libor ETN: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

An der Börse NYSE Arca schloss die VelocityShares Long Libor ETN-Aktie am 01.02.2019 mit dem Kurs von 33,317 USD.

Auf Basis von insgesamt 4 Bewertungskriterien haben wir eine Einschätzung zum aktuellen Niveau für VelocityShares Long Libor ETN entwickelt. Auf jeder Stufe erhält das Unternehmen die Bewertung "Buy", "Hold" bzw. "Sell". Daraus resultiert in einer abschließenden Gewichtung die Gesamtnote.

1. Anleger: Die Diskussionen rund um VelocityShares Long Libor ETN auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. Es wurden in den vergangenen Tagen überwiegend neutrale Themen rund um den Wert angesprochen. Damit kommt unsere Redaktion zu dem Befund, das Unternehmen sei als "Hold" einzustufen. Zusammengefasst ist die Redaktion somit der Auffassung, die Aktie von VelocityShares Long Libor ETN sei bezogen auf die Anlegerstimmung mit "Hold" angemessen bewertet.

2. Sentiment und Buzz: Starke positive oder negative Ausschläge in der Internet-Kommunikation lassen sich mit unserer Analyse präzise und frühzeitig erkennen. Die Stimmung hat sich für VelocityShares Long Libor ETN in den vergangenen Wochen jedoch kaum verändert. Die Aktie bekommt von uns dafür eine "Hold"-Bewertung. Die Diskussionsstärke misst die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer in den sozialen Medien. Für VelocityShares Long Libor ETN haben unsere Programme in den letzten vier Wochen keine außergewöhnliche Aktivität gemessen. VelocityShares Long Libor ETN bekommt dafür eine "Hold"-Bewertung. Insgesamt wird die Aktie auf dieser Stufe daher mit einem "Hold" bewertet.

3. Relative Strength Index: Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen (oder für 25 Tage als RSI25) das Verhältnis von Auf- und Abwärtsbewegungen auf einen Abstand von 0 bis 100 normiert. Der VelocityShares Long Libor ETN-RSI ist mit einer Ausprägung von 68,25 Grundlage für die Bewertung als "Hold". Der RSI25 beläuft sich auf 53,25, woraus für 25 Tage eine Einstufung als "Hold" resultiert. Dieses Gesamtbild führt zu einem Rating "Hold".

Nuveen Minnesota Quality Municipal Income: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

Nuveen Minnesota Quality Municipal Income notiert aktuell (Stand 17:05 Uhr) mit 12,36 USD deutlich im Minus (-1.15 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist New York.

Die Aussichten für Nuveen Minnesota Quality Municipal Income haben wir anhand 4 bedeutender Kategorien analysiert. Für jede Kategorie erhält die Aktie eine Teilbewertung. Die Ergebnisse führen in einer Gesamtbetrachtung zur Einstufung als "Buy", "Hold" bzw. "Sell".

1. Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Nuveen Minnesota Quality Municipal Income-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 12,93 USD mit dem aktuellen Kurs (12,5 USD), ergibt sich eine Abweichung von -3,33 Prozent. Die Aktie erhält damit eine "Hold"-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Auch für diesen Wert (12,29 USD) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+1,71 Prozent), somit erhält die Nuveen Minnesota Quality Municipal Income-Aktie auch für diesen ein "Hold"-Rating. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein "Hold"-Rating.

2. Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Nuveen Minnesota Quality Municipal Income wurde in den letzten zwei Wochen eher neutral diskutiert. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. In den vergangenen ein, zwei Tagen gibt es keine besonders positiven oder negativen Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine "Hold"-Einschätzung. Dadurch erhält Nuveen Minnesota Quality Municipal Income auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine "Hold"-Bewertung.

3. Sentiment und Buzz: Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes Bild: Während des vergangenen Monats gab es keine bedeutende Tendenz in der Stimmungslage der Anleger. Daher bewerten wir diesen Punkt mit "Hold". Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung erfährt. Das Unternehmen wurde weniger diskutiert als zuvor und rückte aus dem Fokus der Anleger. Dies führt zu einem "Sell"-Rating. Damit erhält die Nuveen Minnesota Quality Municipal Income-Aktie ein "Sell"-Rating.

EON: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

Der Kurs der Aktie EON steht am 04.02.2019, 17:04 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 9,6 EUR. Der Titel wird der Branche "Multi-Hilfsprogramme" zugerechnet.

Die Aussichten für EON haben wir anhand 8 bedeutender Kategorien analysiert. Für jede Kategorie erhält die Aktie eine Teilbewertung. Die Ergebnisse führen in einer Gesamtbetrachtung zur Einstufung als "Buy", "Hold" bzw. "Sell".

1. Relative Strength Index: Die technische Analyse betrachtet für Aktien auch das Verhältnis der Aufwärtsbewegungen und der Abwärtsbewegungen eines Kurses im Zeitablauf und zeichnet dies für einen Zeitraum von 7 Tagen im Relative Strength-Index auf. Anhand dieses sogenannten RSI ist die EON aktuell mit dem Wert 11,67 überverkauft. Daher gilt für dieses Signal die Einstufung "Buy". Wird die relative Bewegung auf 25 Tage ausgedehnt (RSI25), ergibt sich für die Aktie ein Wert von 33,25. Dies gilt als Signal dafür, dass der Titel als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Dementsprechend lautet die Einstufung auf dieser Basis "Hold". Insgesamt resuliert daraus für die RSI die Einstufung "Buy".

2. Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Versorgungsunternehmen") liegt EON mit einer Rendite von 20,34 Prozent mehr als 5 Prozent darüber. Die "Multi-Dienstprogramme"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 15,69 Prozent. Auch hier liegt EON mit 4,65 Prozent deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem "Buy"-Rating in dieser Kategorie.

3. Analysteneinschätzung: Die Aktie der EON wurde in den vergangenen zwölf Monaten von Analysten aus Research-Abteilungen insgesamt mit folgenden Einstufungen versehen: 1 Buy, 0 Hold und 0 Sell-Einstufungen. Daraus leiten wir für die langfristige Einstufung ein "Buy" ab. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu EON vor. Das Kursziel für die Aktie der EON liegt im Mittel wiederum bei 0 EUR. Da der letzte Schlusskurs bei 9,673 EUR verläuft, ergibt sich eine erwartete Kursentwicklung von -100 Prozent. Dies ist verbunden mit der Einstufung "Sell". Somit ergibt sich aus der Bewertung von Analysten für die Aktie der EON insgesamt die Einschätzung "Buy".

Victory City: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

Der Victory City-Kurs wird am 04.02.2019, 17:04 Uhr an der Heimatbörse Hong Kong mit 0,11 HKD festgestellt. Das Papier gehört zum Segment "Textilien".

Nach einem bewährten Schema haben wir Victory City auf dem aktuellen Niveau bewertet. Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 7 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung "Buy", "Hold" oder "Sell" versehen werden. Daraus resultiert im letzten Schritt eine Gesamtbewertung.

1. Sentiment und Buzz: Starke positive oder negative Ausschläge in der Internet-Kommunikation lassen sich mit unserer Analyse präzise und frühzeitig erkennen. Die Stimmung hat sich für Victory City in den vergangenen Wochen jedoch kaum verändert. Die Aktie bekommt von uns dafür eine "Hold"-Bewertung. Die Diskussionsstärke misst die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer in den sozialen Medien. Für Victory City haben unsere Programme in den letzten vier Wochen keine außergewöhnliche Aktivität gemessen. Victory City bekommt dafür eine "Hold"-Bewertung. Insgesamt wird die Aktie auf dieser Stufe daher mit einem "Hold" bewertet.

2. Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Victory City wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An einem Tag und damit über den gesamten analysierten Zeitraum zeigte das Stimmungsbarometer in die positive Richtung. Aktuell, während der vergangenen ein, zwei Tage, sind es ebenfalls vor allem positive Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine "Buy"-Einschätzung. Dadurch erhält Victory City auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine "Buy"-Bewertung.

3. Dividende: Die Dividendenrendite misst das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs und wird üblicherweise in Prozent angegeben. Die aktuelle Dividendenrendite für Victory City beträgt bezogen auf das Kursniveau 9,52 Prozent und liegt mit 1,18 Prozent über dem Mittelwert (8,35) für diese Aktie. Victory City bekommt für diese Dividendenpolitik von unseren Analysten deshalb eine "Buy"-Bewertung.

pt Development: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

pt Development, ein Unternehmen aus dem Markt "Spezialisierte Finanzen", notiert aktuell (Stand 17:04 Uhr) mit 0,41 HKD im Minus (-0.8 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist Hong Kong.

In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses pt Development auf Basis von insgesamt 6 Bewertungskriterien eingeschätzt. Sämtliche Einzelkriterien führen zu einer Einstufung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus errechnet sich in der abschließenden Gesamtbetrachtung eine generelle Einstufung der Aktie.

1. Anleger: Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen neutral. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. In den vergangenen ein bis zwei Tagen unterhielten sich die Anleger weder über positive noch über negative Themen in Bezug auf das Unternehmen pt Development. Als Resultat bewertet die Redaktion die Aktie mit einem "Hold". Zusammengefasst ergibt sich dadurch für das Anleger-Sentiment eine "Hold"-Einschätzung.

2. Relative Strength Index: Der Relative Strength Index (kurz: RSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die pt Development-Aktie hat einen Wert von 66,67. Auf dieser Basis ist die Aktie damit weder überkauft noch -verkauft und erhält eine "Hold"-Bewertung. Wir vergleichen den 7-Tage-RSI nun mit dem Wert des RSI auf 25-Tage Basis (44,74). Auch hier ist pt Development weder überkauft noch -verkauft (Wert: 44,74), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein "Hold"-Rating. In Summe ergibt sich daher nach RSI-Bewertung ein "Hold"-Rating für pt Development.

3. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -11,7 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Finanzen") liegt pt Development damit 2,09 Prozent unter dem Durchschnitt (-9,61 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Diversifizierte Finanzdienstleistungen" beträgt -12,15 Prozent. pt Development liegt aktuell 0,45 Prozent über diesem Wert. Aufgrund dieser Konstellation bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem "Hold".

China Customer Relations Centers: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

Am 04.02.2019, 16:51 Uhr notiert die Aktie China Customer Relations Centers an ihrem Heimatmarkt NASDAQ CM mit dem Kurs von 11,3 USD. Das Unternehmen gehört zum Segment "Bürodienstleistungen".

Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir China Customer Relations Centers einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen. Daraus resultieren Einschätzungen danach, ob China Customer Relations Centers jeweils als "Buy", "Hold" bzw. "Sell" zu klassifizieren ist. Eine abschließende Konsolidierung dieser Einschätzungen ergibt die Gesamtbewertung.

1. Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Industrie") liegt China Customer Relations Centers mit einer Rendite von -36,28 Prozent mehr als 50 Prozent darunter. Die "Kommerzielle Dienstleistungen & Supplies"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 9,27 Prozent. Auch hier liegt China Customer Relations Centers mit 45,55 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem "Sell"-Rating in dieser Kategorie.

2. Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der China Customer Relations Centers-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 13,35 USD mit dem aktuellen Kurs (11,19 USD), ergibt sich eine Abweichung von -16,18 Prozent. Die Aktie erhält damit eine "Sell"-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Auch für diesen Wert (12,05 USD) liegt der letzte Schlusskurs unter dem gleitenden Durchschnitt (-7,14 Prozent), somit erhält die China Customer Relations Centers-Aktie auch für diesen ein "Sell"-Rating. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein "Sell"-Rating.

3. Relative Strength Index: Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun China Customer Relations Centers anhand des kurzfristigeren RSI der letzten 7 Tage sowie des etwas längerfristigen RSIs auf 25-Tage-Basis. Zunächst der 7-Tage-RSI: dieser liegt momentan bei 65,85 Punkten, was bedeutet, dass die China Customer Relations Centers-Aktie weder überkauft noch -verkauft ist. Demzufolge erhält sie ein "Hold"-Rating. Nun zum RSI25: Wie auch beim RSI7 ist China Customer Relations Centers auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 66,01). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls mit "Hold" eingestuft. Damit erhält China Customer Relations Centers eine "Hold"-Bewertung für diesen Punkt unserer Analyse.

Karin: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

Der Kurs der Aktie Karin steht am 04.02.2019, 13:39 Uhr an der heimatlichen Börse Singapore bei 0,33 SGD. Der Titel wird der Branche "Technologieverteiler" zugerechnet.

Die Aussichten für Karin haben wir anhand 7 bedeutender Kategorien analysiert. Für jede Kategorie erhält die Aktie eine Teilbewertung. Die Ergebnisse führen in einer Gesamtbetrachtung zur Einstufung als "Buy", "Hold" bzw. "Sell".

1. Relative Strength Index: Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen (oder für 25 Tage als RSI25) das Verhältnis von Auf- und Abwärtsbewegungen auf einen Abstand von 0 bis 100 normiert. Der Karin-RSI ist mit einer Ausprägung von 100 Grundlage für die Bewertung als "Sell". Der RSI25 beläuft sich auf 33,33, woraus für 25 Tage eine Einstufung als "Hold" resultiert. Dieses Gesamtbild führt zu einem Rating "Sell".

2. Technische Analyse: Trendfolgende Indikatoren sollen anzeigen, ob sich ein Wertpapier gerade in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet (s. Wikipedia). Der gleitende Durchschnitt ist ein solcher Indikator, wir betrachten hier den 50- und 200-Tages-Durchschnitt. Zunächst werfen wir einen Blick auf den längerfristigeren Durchschnitt der letzten 200 Handelstage. Für die Karin-Aktie beträgt dieser aktuell 0,31 SGD. Der letzte Schlusskurs (0,33 SGD) liegt damit deutlich darüber (+6,45 Prozent Abweichung im Vergleich). Auf dieser Basis erhält Karin somit eine "Buy"-Bewertung. Nun ein Blick auf den kurzfristigeren 50-Tage-Durchschnitt: Für diesen Wert (0,32 SGD) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+3,13 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Karin-Aktie, und zwar ein "Hold"-Rating. In Summe wird Karin auf Basis trendfolgender Indikatoren mit einem "Buy"-Rating versehen.

3. Sentiment und Buzz: Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von Karin auf diese beiden Faktoren hin untersucht. Die Beitragsanzahl oder Diskussionsintensität zeigte dabei eine starke Aktivität, woraus sich unserer Meinung nach eine "Buy"-Bewertung erzeugen lässt. Die Rate der Stimmungsänderung für Karin war eher gut, es ließ sich eine positive Änderung identifizieren. Dies entspricht einem "Buy"-Rating. Insofern geben wir der Aktie von Karin bezüglich des langfristigen Stimmungsbildes die Note "Buy".

GEM: Aktienanalyse vom 04.02.2019

0

GEM weist am 04.02.2019, 08:08 Uhr einen Kurs von 3,92 CNH an der Börse Shenzhen auf. Das Unternehmen wird unter "Diversified Metals & Mining" geführt.

Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir GEM einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen. Daraus resultieren Einschätzungen danach, ob GEM jeweils als "Buy", "Hold" bzw. "Sell" zu klassifizieren ist. Eine abschließende Konsolidierung dieser Einschätzungen ergibt die Gesamtbewertung.

1. Relative Strength Index: Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier "überkauft" oder "überverkauft" ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die GEM-Aktie: der Wert beträgt aktuell 61,11. Demzufolge ist das Wertpapier weder überkauft noch -verkauft, wir vergeben somit ein "Hold"-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. GEM ist auch auf 25-Tage-Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 44,94). Deswegen bekommt die Aktie für den RSI25 ebenfalls eine "Hold"-Bewertung. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu GEM damit ein "Hold"-Rating.

2. Dividende: Mit einer Dividendenrendite von 0,65 Prozent liegt GEM 2,01 Prozent unter dem Branchendurchschnitt. Die Branche "Metalle und Bergbau" besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 2,66. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich eher ein unrentables Investment und erhält von der Redaktion eine "Sell"-Bewertung.

3. Fundamental: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine wichtige Kennzahl zur Beurteilung der Ertragskraft und -entwicklung eines Unternehmens im Vergleich zu einem oder mehreren anderen. Bei GEM beträgt das aktuelle KGV 20,95. Vergleichbare Unternehmen aus der Branche "Metalle und Bergbau" haben im Durchschnitt ein KGV von 0. GEM ist aus fundamentalen Gesichtspunkten damit Stand heute weder unterbewertet noch überbewertet. Die Aktie erhält von der Redaktion in dieser Kategorie daher eine "Hold"-Einschätzung.