Home Blog Page 4900

Jiangsu Dagang: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

Jiangsu Dagang weist zum 31.12.2018 einen Kurs von 3,81 CNY an der BörseShenzhen auf.

Diese Aktie haben wir in 6 Punkten analysiert und mit der Einschätzung "Buy", "Hold" bzw. "Sell" versehen. Am Ende der Analyse finden Sie die daraus resultierende Gesamtbewertung.

1. Branchenvergleich Aktienkurs: Jiangsu Dagang erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -73,88 Prozent. Ähnliche Aktien aus der "Engineering & Construction Svcs"-Branche sind im Durchschnitt um -25,91 Prozent gefallen, was eine Underperformance von -47,97 Prozent im Branchenvergleich für Jiangsu Dagang bedeutet. Der "Industrials"-Sektor hatte eine mittlere Rendite von -25,91 Prozent im letzten Jahr. Jiangsu Dagang lag 47,97 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem "Sell"-Rating in dieser Kategorie.

2. Anleger: Die Diskussionen rund um Jiangsu Dagang auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Derzeit häufen sich in den Kommentaren und Meinungen in den beiden vergangenen Wochen insgesamt die positiven Meinungen. Im Gegensatz dazu wurden in den vergangenen Tagen überwiegend negative Themen rund um den Wert angesprochen. Damit kommt unsere Redaktion zu dem Befund, das Unternehmen sei als "Hold" einzustufen. Zusammengefasst ist die Redaktion somit der Auffassung, die Aktie von Jiangsu Dagang sei bezogen auf die Anlegerstimmung mit "Hold" angemessen bewertet.

3. Sentiment und Buzz: Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen. Je nach Diskussionsintensität, also der Anzahl von Wortbeiträgen in den sozialen Medien und der Häufigkeit und Tiefe der Stimmungsänderung ergeben sich neue Einschätzungen für Aktien. Bei Jiangsu Dagang haben wir langfristig in Bezug auf die Diskussionintensität eine unterdurchschnittliche Aktivität gemessen und ordnen diesem Signal die Bewertung "Sell" zu. Die Rate der Stimmungsänderung weist unserer Messung nach eine negative Veränderung auf. Wir kommen daher für das langfristige Stimmungsbild zum Gesamtergebnis "Sell".

Wirecard: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

An der Börse Xetra notiert die Aktie Wirecard am 02.01.2019, 17:59 Uhr, mit dem Kurs von 132,9 EUR. Die Aktie der Wirecard wird dem Segment "Datenverarbeitung und ausgelagerte Dienstleistungen" zugeordnet.

Diese Aktie haben wir in 8 Punkten analysiert und mit der Einschätzung "Buy", "Hold" bzw. "Sell" versehen. Am Ende der Analyse finden Sie die daraus resultierende Gesamtbewertung.

1. Relative Strength Index: Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen (oder für 25 Tage als RSI25) das Verhältnis von Auf- und Abwärtsbewegungen auf einen Abstand von 0 bis 100 normiert. Der Wirecard-RSI ist mit einer Ausprägung von 59,69 Grundlage für die Bewertung als "Hold". Der RSI25 beläuft sich auf 47,86, woraus für 25 Tage eine Einstufung als "Hold" resultiert. Dieses Gesamtbild führt zu einem Rating "Hold".

2. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 42,86 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Financials") liegt Wirecard damit 22,33 Prozent über dem Durchschnitt (20,53 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Specialty Finance" beträgt 34,13 Prozent. Wirecard liegt aktuell 8,74 Prozent über diesem Wert. Aufgrund der Überperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem "Buy".

3. Fundamental: Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Wirecard liegt bei einem Wert von 34,38. Die Aktie liegt damit im Vergleich zu Werten aus der Branche "Specialty Finance" (KGV von 55,47) unter dem Durschschnitt (ca. 38 Prozent). Aus Sicht fundamentaler Kriterien ist Wirecard damit unterbewertet und erhält folglich eine "Buy"-Bewertung auf dieser Stufe.

Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

An der Börse New York schloss die Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal-Aktie am 31.12.2018 mit dem Kurs von 7,68 USD.

Unsere Analysten haben Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal nach 4 Kriterien bewertet. Dabei definiert jedes Kriterium eine "Buy", "Hold" oder "Sell"-Einschätzung. Die Gesamteinschätzung resultiert aus den Einzelergebnissen dieser Analyse.

1. Sentiment und Buzz: Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal auf diese beiden Faktoren hin untersucht. Die Beitragsanzahl oder Diskussionsintensität zeigte dabei eine mittlere Aktivität, woraus sich unserer Meinung nach eine "Hold"-Bewertung erzeugen lässt. Die Rate der Stimmungsänderung für Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal weist kaum Änderungen auf. Dies entspricht einem "Hold"-Rating. Insofern geben wir der Aktie von Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal bezüglich des langfristigen Stimmungsbildes die Note "Sell".

2. Technische Analyse: Eine Betrachtung der charttechnischen Entwicklung einer Aktie mithilfe des gleitenden Durchschnitts kann dazu genutzt werden, den aktuellen Trend des Wertpapiers zu ermitteln. Schauen wir uns den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal-Aktie aus den letzten 200 Handelstagen an. Dieser Wert beträgt aktuell 8,95 USD. Damit liegt der letzte Schlusskurs (7,68 USD) deutlich darunter (Unterschied -14,19 Prozent). Wir bewerten die Aktie auf dieser Basis damit als "Sell" Wie sieht diese Rechnung aus, wenn man den gleitenden Durchschnitt auf Basis der letzten 50 Handelstage bestimmt? Für diesen (8,29 USD) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls unter dem gleitenden Durchschnitt (-7,36 Prozent Abweichung). Die Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem "Sell"-Rating bedacht. Die Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal-Aktie wird für die einfache Charttechnik in Summe somit mit einem "Sell"-Rating versehen.

3. Anleger: Die Anleger-Stimmung bei Dreyfus Alcentra Global Credit Income 2024 Target Terminal in den Diskussionsforen und Meinungsspalten der sozialen Medien ist insgesamt eher neutral. Dies zeigt sich in den Äußerungen und Meinungen der vergangenen beiden Wochen, die wir für Sie ausgewertet haben, um einen weiteren Bewertungsfaktor für die Aktie zu gewinnen. Dabei zeigte sich, dass in den vergangenen ein bis zwei Tagen weder positive noch negative Themen bei den Diskussionen im Mittelpunkt standen, womit der Titel insgesamt die Einschätzung "Hold" erhält. Damit errechnet sich unserer Einschätzung nach zum Punkt Anleger-Stimmung insgesamt ein "Hold".

Wisdomtree – Wisdomtree Icbccs S&P China: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

Für die Aktie Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China stehen per 31.12.2018 23,28 USD an der Heimatbörse NYSE Arca zu Buche.

Um diesen Kurs zu bewerten, haben wir Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China einem mehrstufigen Analyseprozess unterzogen. Daraus resultieren Einschätzungen danach, ob Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China jeweils als "Buy", "Hold" bzw. "Sell" zu klassifizieren ist. Eine abschließende Konsolidierung dieser Einschätzungen ergibt die Gesamtbewertung.

1. Relative Strength Index: Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 56,35 Punkte beträgt. Das bedeutet, dass Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China momentan weder überkauft noch -verkauft ist. Die Aktie wird somit als "Hold" eingestuft. Wie sieht es beim 25-Tage-RSI aus? Auch hier ist Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China weder überkauft noch -verkauft (Wert: 59,39), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein "Hold"-Rating. Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China wird damit unterm Strich mit "Hold" für diesen Punkt unserer Analyse bewertet.

2. Sentiment und Buzz: Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China konnten in den vergangenen vier Wochen keine wesentlichen Veränderungen des Stimmungsbildes ausgemacht werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem "Hold". Bei der Kommunikationsfrequenz wurde weder eine Zunahme noch eine Abnahme and Diskussionsbeiträgen festgestellt. Insgesamt erhält Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China auf dieser Stufe daher eine "Hold"-Rating.

3. Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An drei Tagen zeigte das Stimmungsbarometer auf grün, negative Diskussionen konnten nicht aufgezeichnet werden. Größtenteils neutral eingestellt waren die Anleger an insgesamt einem Tag. Aktuell, während der vergangenen ein, zwei Tage, sind es ebenfalls vor allem positive Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine "Buy"-Einschätzung. Dadurch erhält Wisdomtree - Wisdomtree Icbccs S&P China auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine "Buy"-Bewertung.

Xiana Mining: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

Xiana Mining weist zum 31.12.2018 einen Kurs von 0,5 CAD an der BörseVenture auf. Das Unternehmen wird unter "Gold" geführt.

Xiana Mining haben wir in einer hausinternen Analyse nach den 5 bedeutendsten Faktoren auf Basis der aktuellen Daten bewertet. Daraus resultiert jeweils eine Bewertung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Diese 5 unterschiedlichen Einzelfaktoren führen dann zu einer konsolidierten Gesamteinschätzung der Aussichten für die Aktie.

1. Relative Strength Index: Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Xiana Mining. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 50 Punkte beträgt. Das bedeutet, dass Xiana Mining momentan weder überkauft noch -verkauft ist. Die Aktie wird somit als "Hold" eingestuft. Wie sieht es beim 25-Tage-RSI aus? Xiana Mining ist auch auf 25-Tage-Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 50). Deswegen bekommt die Aktie für den RSI25 ebenfalls eine "Hold"-Bewertung. Xiana Mining wird damit unterm Strich mit "Hold" für diesen Punkt unserer Analyse bewertet.

2. Technische Analyse: Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Xiana Mining-Aktie ein Durchschnitt von 0,54 CAD für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 0,5 CAD (-7,41 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine "Sell"-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Für diesen Wert (0,46 CAD) liegt der letzte Schlusskurs über dem gleitenden Durchschnitt (+8,7 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Xiana Mining-Aktie, und zwar ein "Buy"-Rating. Xiana Mining erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine "Hold"-Bewertung.

3. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 455,56 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Materials") liegt Xiana Mining damit 458,4 Prozent über dem Durchschnitt (-2,84 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Metals & Mining" beträgt -2,84 Prozent. Xiana Mining liegt aktuell 458,4 Prozent über diesem Wert. Aufgrund der Überperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem "Buy".

Current Water: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

An der Börse Venture schloss die Current Water-Aktie am 31.12.2018 mit dem Kurs von 0,05 CAD. Die Current Water-Aktie wird dem Segment "Wasserversorgung" zugeordnet.

Nach einem bewährten Schema haben wir Current Water auf dem aktuellen Niveau bewertet. Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 5 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung "Buy", "Hold" oder "Sell" versehen werden. Daraus resultiert im letzten Schritt eine Gesamtbewertung.

1. Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Industrials") liegt Current Water mit einer Rendite von -16,67 Prozent mehr als 12 Prozent darunter. Die "Waste & Environ Svcs & Equip"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von -4,25 Prozent. Auch hier liegt Current Water mit 12,42 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem "Sell"-Rating in dieser Kategorie.

2. Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Current Water im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich positive Meinungen veröffentlicht. Allerdings beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den negativen Themen rund um Current Water. Dieser Umstand löst insgesamt eine "Hold"-Bewertung aus. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung "Hold".

3. Relative Strength Index: Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Current Water heran. Zunächst der RSI7: dieser liegt aktuell bei 100 Punkten, zeigt also an, dass Current Water überkauft ist. Damit erhält das Wertpapier eine "Sell"-Bewertung für den 7-Tage-RSI. Der 25-Tage-RSI schwankt weniger stark im Vergleich. Entgegen dem RSI7 ist Current Water hier weder überkauft noch -verkauft. Für den RSI25 wird das Wertpapier daher mit "Hold" eingestuft. Zusammen erhält das Current Water-Wertpapier damit ein "Sell"-Rating in diesem Abschnitt.

Invesco Raymond James SB-1 Equity: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

In unserer neuen Analyse nehmen wir Invesco Raymond James SB-1 Equity unter die Lupe, ein Unternehmen aus dem Markt "". Die Invesco Raymond James SB-1 Equity-Aktie notierte am 31.12.2018 mit 36,5 USD, die Heimatbörse des Unternehmens ist NYSE Arca.

Diese Aktie haben wir in 4 Punkten analysiert und mit der Einschätzung "Buy", "Hold" bzw. "Sell" versehen. Am Ende der Analyse finden Sie die daraus resultierende Gesamtbewertung.

1. Sentiment und Buzz: Zu den weichen Faktoren bei der Einschätzung einer Aktie zählt auch die langfristige Beobachtung der Kommunikation im Netz. Unter diesem Gesichtspunkt hat die Aktie von Invesco Raymond James SB-1 Equity für die vergangenen Monate folgendes Bild abgegeben: Die Diskussionsintensität, die sich vor allem durch die Häufigkeit der Wortbeiträge zeigt, hat dabei die übliche Aktivität im Netz hervorgebracht. Daher erhält Invesco Raymond James SB-1 Equity für diesen Faktor die Einschätzung "Hold". Die sogenannte Rate der Stimmungsänderung erfuhr in diesem Zeitraum kaum Änderungen. Dies ist gleichbedeutend mit einer "Hold"-Einstufung. Damit ist Invesco Raymond James SB-1 Equity insgesamt ein "Hold"-Wert.

2. Technische Analyse: Trendfolgende Indikatoren sollen anzeigen, ob sich ein Wertpapier gerade in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet (s. Wikipedia). Der gleitende Durchschnitt ist ein solcher Indikator, wir betrachten hier den 50- und 200-Tages-Durchschnitt. Zunächst werfen wir einen Blick auf den längerfristigeren Durchschnitt der letzten 200 Handelstage. Für die Invesco Raymond James SB-1 Equity-Aktie beträgt dieser aktuell 45,46 USD. Der letzte Schlusskurs (36,5 USD) liegt damit deutlich darunter (-19,71 Prozent Abweichung im Vergleich). Auf dieser Basis erhält Invesco Raymond James SB-1 Equity somit eine "Sell"-Bewertung. Nun ein Blick auf den kurzfristigeren 50-Tage-Durchschnitt: Für diesen (41,52 USD) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls unter dem gleitenden Durchschnitt (-12,09 Prozent Abweichung). Die Invesco Raymond James SB-1 Equity-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem "Sell"-Rating bedacht. In Summe wird Invesco Raymond James SB-1 Equity auf Basis trendfolgender Indikatoren mit einem "Sell"-Rating versehen.

3. Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Invesco Raymond James SB-1 Equity wurde in den letzten zwei Wochen neutral diskutiert. {POS_NEG_NEU_DAYS_2}. In den vergangenen ein, zwei Tagen gibt es keine besonders positiven oder negativen Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine "Hold"-Einschätzung. Dadurch erhält Invesco Raymond James SB-1 Equity auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine "Hold"-Bewertung.

Indus: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

An der Börse Xetra notiert die Aktie Indus am 02.01.2019, 01:00 Uhr, mit dem Kurs von 39,15 EUR. Die Aktie der Indus wird dem Segment "Industriekonglomerate" zugeordnet.

Nach einem bewährten Schema haben wir Indus auf dem aktuellen Niveau bewertet. Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 8 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung "Buy", "Hold" oder "Sell" versehen werden. Daraus resultiert im letzten Schritt eine Gesamtbewertung.

1. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -32,73 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Industrials") liegt Indus damit 35,84 Prozent unter dem Durchschnitt (3,11 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Manufactured Goods" beträgt 2,63 Prozent. Indus liegt aktuell 35,35 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem "Sell".

2. Fundamental: Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 11,66. Das bedeutet, für jeden Euro Gewinn von Indus zahlt die Börse 11,66 Euro. Dies sind 66 Prozent weniger als für vergleichbare Werte in der Branche gezahlt werden. Im Bereich "Manufactured Goods" liegt der durchschnittliche Wert momentan bei 34,66. Aus diesem Grund ist der Titel unterbewertet und wird daher auf Grundlage des KGV als "Buy" eingestuft.

3. Analysteneinschätzung: Von insgesamt 6 Analystenbewertungen aus den vergangenen zwölf Monaten für die Indus-Aktie sind 5 Einstufungen "Buy", 1 "Hold" und 0 "Sell". Das bedeutet im Durchschnitt ein "Buy"-Rating für das Wertpapier. In einer zweiten Betrachtung ist auch die Einstufung der Analysten für den vergangenen Monat interessant. Hier hat sich folgendes Bild ergeben: 1 Buy, 0 Hold, 0 Sell. Damit führen die jüngsten Analysen zu einem Gesamturteil von "Buy". Aus den abgegebenen Kurszielen errechnet sich ein Durchschnitt von 61,1 EUR. Das bedeutet, dass die Aktie vom letzten Schlusskurs (39 EUR) ausgehend um 56,67 Prozent steigen könnte. Die sich daraus ableitende Empfehlung ist "Buy". Zusammengefasst erhält Indus von den Analysten somit ein "Buy"-Rating.

Taihai Manoir Nuclear Equipment: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

Der Taihai Manoir Nuclear Equipment-Schlusskurs wurde am 31.12.2018 an der Heimatbörse Shenzhen mit 9,38 CNH festgestellt. Das Papier gehört zum Segment "Industriemaschinen".

Unser Analystenteam hat Taihai Manoir Nuclear Equipment auf Basis dieser Bewertung am Markt einer Analyse zugeführt. Insgesamt 7 Faktoren führen zu den einzelnen Einschätzungen als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus wird im letzten Schritt eine Gesamteinschätzung ermittelt.

1. Sentiment und Buzz: Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Taihai Manoir Nuclear Equipment konnte in den vergangenen vier Wochen eine Verschlechterung des Stimmungsbildes verzeichnet werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem "Sell". Bei der Kommunikationsfrequenz konnte eine leichte Reduktion registriert werden. D. h. in den letzten Wochen wurde weniger über das Unternehmen gesprochen. Insgesamt erhält Taihai Manoir Nuclear Equipment auf dieser Stufe daher eine "Sell"-Rating.

2. Fundamental: Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Taihai Manoir Nuclear Equipment liegt mit einem Wert von 8,77 auf ähnlichem Niveau wie der Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 0 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche "Electrical Equipment" von 0. Die Aktie erhält daher auf der Basis fundamentaler Kritierien ein "Hold".

3. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -64,07 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Industrials") liegt Taihai Manoir Nuclear Equipment damit 34,63 Prozent unter dem Durchschnitt (-29,44 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Electrical Equipment" beträgt -30,43 Prozent. Taihai Manoir Nuclear Equipment liegt aktuell 33,63 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem "Sell".

Shandong Lukang Pharmaceutical: Aktienanalyse vom 02.01.2019

0

Per 31.12.2018 wird für die Aktie Shandong Lukang Pharmaceutical am Heimatmarkt Shanghai der Kurs von 7,55 CNY angezeigt. Das Papier zählt zur Branche "Arzneimittel".

Unsere Analysten haben Shandong Lukang Pharmaceutical nach 7 Kriterien bewertet. Dabei definiert jedes Kriterium eine "Buy", "Hold" oder "Sell"-Einschätzung. Die Gesamteinschätzung resultiert aus den Einzelergebnissen dieser Analyse.

1. Sentiment und Buzz: Einen wichtigen Beitrag zur Einschätzung einer Aktie liefert auch längerfristige Betrachtung der Kommunikation im Internet. Dabei haben wir für die Bewertung sowohl das Kriterium der Diskussionsintensität, also der Häufigkeit der Meldungen sowie die Rate der Stimmungsänderung betrachtet. Shandong Lukang Pharmaceutical zeigte bei dieser Analyse interessante Ausprägungen. Die Diskussionsintensität ändert sich stark, da deutlich weniger Aktivität zu sehen ist. Daraus ergibt sich eine "Sell"-Einschätzung. Die Rate der Stimmungsänderung zeigt indes kaum Änderungen. Daraus leitet die Redaktion wiederum eine "Hold"-Bewertung ab. Unter dem Strich ergibt sich daher eine "Sell"-Einstufung.

2. Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -4,77 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Health Care") liegt Shandong Lukang Pharmaceutical damit 7,78 Prozent über dem Durchschnitt (-12,55 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Biotech & Pharma" beträgt -13,16 Prozent. Shandong Lukang Pharmaceutical liegt aktuell 8,39 Prozent über diesem Wert. Aufgrund der Überperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem "Buy".

3. Dividende: Shandong Lukang Pharmaceutical hat mit einer Dividendenrendite von 0,4 Prozent momentan einen niedrigeren Wert als der Branchendurchschnitt (1,47%). Die Differenz zu vergleichbaren Werten aus der "Biotech & Pharma"-Branche beträgt -1,07. Aufgrund dieser Konstellation erhält die Shandong Lukang Pharmaceutical-Aktie in dieser Kategorie eine "Sell"-Bewertung.